Kreis Pinneberg

Tempokontrolle: 14 Sünder zu schnell vor Schule und Kita

Bei einer Tempokontrolle auf Schulwegen in Pinneberg stoppte die Polizei 14 Fahrer, die zu schnell waren. (Symbolbild) Foto : Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Bei einer Tempokontrolle auf Schulwegen in Pinneberg stoppte die Polizei 14 Fahrer, die zu schnell waren. (Symbolbild) Foto : Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Den negativen Spitzenreiter erwarten jetzt 100 Euro Bußgeld und ein Punkt. Wo die Beamten gemessen haben.

Pinneberg.  Bei zwei Tempokontrollen in Pinneberg hat die Polizei am Mittwochmorgen 14 Geschwindigkeitssünder vor einer Schule und einer Kita aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei mitteilt, überprüften die Beamten den Verkehr am Hogenkamp und an der Elmshorner Straße – Schwerpunkt war die Schulwegsicherung in den Tempo-30-Zonen.

Gegen 7 Uhr begannen die Polizisten an der Elmshorner Straße in der Nähe der dortigen Schule. Insgesamt passierten 60 Fahrzeuge die Messstelle. Erfreuliches Ergebnis: Dort waren nur zwei Autofahrer zu schnell unterwegs, einer der beiden Sünder fuhr mit 47 km/h deutlich zu schnell. Ihm droht ein Verwarnungsgeld über 35 Euro.

Deutlich schlechter fiel die Messung im Hogenkamp in der Nähe einer Kindertagesstätte aus. In dieser Tempo-30-Zone waren von 50 Autos zwölf Fahrer zu schnell. Spitzenwert waren dort 58 km/h. Ein Bußgeld über 100 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister sind die Konsequenz. Das Polizeirevier will die Messungen fortsetzen.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg