Rückgang

27 neue Corona-Fälle am Wochenende im Kreis Pinneberg

Arne Kolarczyk
Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist im Kreis Pinneberg am Wochenende weiter gesunken (Symbolbild).

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist im Kreis Pinneberg am Wochenende weiter gesunken (Symbolbild).

Foto: Robert Michael / dpa

Die Inzidenz sinkt auf 78,8. Die Zahl der Toten ist um drei auf 266 gestiegen. 6283 von 7200 infizierten Personen gelten als genesen.

Kreis Pinneberg. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ist im Kreis Pinneberg am Wochenende weiter deutlich gesunken. Sonnabend wurden beim Kreisgesundheitsamt 15, am Sonntag dann zwölf neue Fälle aktenkundig. Damit kam es in den vergangenen sieben Tagen zu 249 Neuinfektionen im Kreis, die Inzidenz lag bei 78,8.
Am Sonnabend sind drei Personen im Kreisgebiet gestorben, die sich mit dem Virus infiziert hatten. Die Zahl der Toten ist damit auf 266 gestiegen. Bisher mussten seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 insgesamt 724 Personen wegen Corona im Krankenhaus behandelt werden, am Wochenende kamen vier Personen dazu. 7200 bestätigte Fälle gibt es seit Frühjahr 2020 im Kreis, 6283 Personen gelten als genesen.
Am Wochenende hat der Kreis eine Allgemeinverfügung bis zum 7. März verlängert. Das betrifft die Regelungen für die Einreise auf die zum Kreis gehörende Hochseeinsel Helgoland, die nicht für touristische Zwecke und nur mit einem negativen Corona-Test aufgesucht werden darf. Bis zum 21. Februar gelten auch die Regelungen zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum in bestimmten Bereichen von Elmshorn, Pinneberg, Wedel, Tornesch, Uetersen und Halstenbek. Wie der Kreis mitteilt, wird diese Frist höchstwahrscheinlich verlängert werden müssen. kol

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg