Elmshorn

Polizisten mit Messern beworfen – Richter erlässt Haftbefehl

Der 34-Jährige sitzt jetzt in der JVA in Lübeck in U-Haft (Symbolbild).

Der 34-Jährige sitzt jetzt in der JVA in Lübeck in U-Haft (Symbolbild).

Foto: Dorothea Benedikt

Der 34-Jährige verfehlte einen Beamten nur knapp. Gericht wertet dies als versuchten Mord und schickt Angreifer ins Gefängnis.

Elmshorn. Ein Mann soll in Elmshorn mit Wurfmessern auf zwei Polizisten geworfen und diese nur knapp verfehlt haben. Gegen ihn sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden, teilten Polizei und die Staatsanwaltschaft Itzehoe am Freitag mit. Der 34-Jährige sitze mittlerweile in der Justizvollzugsanstalt Lübeck.

Zu den Angriffen auf die Polizisten im Alter von 30 und 34 Jahren war es den Angaben zufolge am Mittwoch kurz vor Mitternacht gekommen. Der Täter sei anschließend zu Fuß geflüchtet. Auf Hinweise von Bürgern verfolgten Polizisten den Mann bis zu einem Wohnhaus. Dort stellte er sich den Beamten und ließ sich widerstandslos festnehmen.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg