Kreis Pinneberg

Fahrerin wird bei Unfall auf A 23 schwer verletzt

Der Audi der 32-Jährigen wurde völlig zerstört.

Der Audi der 32-Jährigen wurde völlig zerstört.

Foto: Arne Kolarczyk

Ein Autofahrer hatte den Audi der 32-Jährigen beim Ausscheren übersehen. Die Autobahn musste für eine Stunde in Richtung Heide gesperrt werden.

Klein Offenseth-Sparrieshoop.  Eine 32 Jahre alte Frau ist am Mittwochmorgen bei einem Auffahrunfall auf der A 23 schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr in Höhe der Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop in Fahrtrichtung Heide.

Offenbar hatte ein Mann (41), der in seinem Seat unterwegs war und zum Überholen eines Lastwagens ausscheren wollte, den auf der linken Spur von hinten nahenden Audi der 32-Jährigen nicht rechtzeitig bemerkt. Der Audi krachte zuerst mit hoher Geschwindigkeit ins Heck des Seat, dann gerieten beide Wagen ins Schleudern und kollidierten mit dem Lastwagen.

Beide Auto-Fahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die A 23 war für etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Heide voll gesperrt, danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Klein Offenseth-Sparrieshoop musste nach der Unfallaufnahme der Polizei die von Trümmerteilen übersäte Autobahn aufräumen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg