Pinneberg
Uetersen

Papierfabrik Feldmuehle steigert ihre Produktivität

Die Feldmuehle in Uetersen.

Die Feldmuehle in Uetersen.

Foto: Sebastian Becht

Nach einer viertägigen Wartung hat die Papiermaschine die Produktion wieder aufgenommen. Die Leistung soll nun gesteigert werden.

Uetersen. Die Feldmuehle in Uetersen, eigenen Angaben zufolge führender Hersteller von Etiketten- und flexiblen Verpackungspapieren, hat nach einer viertägigen Wartung ihrer Papiermaschine die Produktion wieder aufgenommen. Die Papiermaschine wurde instand gesetzt und ihre Leistung um bis zu sieben Prozent bei einzelnen Sorten gesteigert. Dies war nötig, um die steigende Nachfrage der Kunden zu befriedigen, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. Zudem wurde in den vergangenen Monaten das Lager- und Logistikkonzept optimiert und an die neuen Produktionskapazitäten angepasst. So könnten Liefertermine besser eingehalten werden.

Die Feldmühle war nach mehreren Insolvenzen 2018 als Tochtergesellschaft von der Berliner Beteiligungsgesellschaft Kairos Industries AG übernommen worden. Eine der beiden Papiermaschinen wurde stillgelegt und 220 von 400 Mitarbeitern entlassen. Die Feldmuehle entwickelt und produziert Etikettenpapiere für die Getränkeindustrie und flexible Verpackungspapiere für den deutschen und internationalen Markt. Das Unternehmen bietet ein breites Angebot für die Etiketten- und Verpackungsindustrie, Druckereien, Markenartikler und weiterverarbeitende Betriebe.