Pinneberg
Elmshorn

Streit am Holstenplatz eskaliert – Mann sticht zu

Ein Mann wird in Handschellen gelegt (Symbolbild).

Ein Mann wird in Handschellen gelegt (Symbolbild).

Foto: Frank May / picture alliance / Frank May

Drei Männer waren am Elmshorner Bahnhof aneinander geraten. Einer der Kontrahenten zog plötzlich ein Messer und griff einen der anderen an.

Elmshorn.  Ein Streit zwischen drei Männern ist am Wochenende auf dem Elmshorner Holstenplatz eskaliert. Ein 27-jähriger Mann griff laut Polizeiangaben einen sieben Jahre älteren Bekannten mit einem Messer an und verletzte ihn an der Hand.

Wie am Montag mitgeteilt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits gegen 5 Uhr am Sonnabend in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Dort hielt sich zu diesem Zeitpunkt das spätere Opfer gemeinsam mit einem 26 Jahre alten Freund auf. Der Täter, der ein entfernter Bekannter der beiden Männer ist, kam später dazu. Nach einem kurzen Gespräch geriet das Trio aus noch unbekannten Gründen in Streit.

Plötzlich zog der 27-Jährige ein Messer und stach in Richtung des Kontrahenten. Der konnte den Stich abwehren, verletzte sich jedoch dabei an der Hand. Die Leitstelle schickte mehrere Streifenwagen zum Tatort. Die Beamten nahmen den 27-jährigen vor Ort fest. Er war, wie die anderen beiden Männer auch, stark alkoholisiert. Alle drei mussten mit zur Blutprobe. Der Täter wurde später mangels Haftgründen entlassen.