Pinneberg
Kreis Pinneberg

„Der Norden hilft“ erfüllt mehr als 1800 Wünsche

Heidi Lembke (l.) und Elke Franke hängen Wünsche der Kinder im Haushaltswarengeschäft Lembke in Uetersen auf.

Heidi Lembke (l.) und Elke Franke hängen Wünsche der Kinder im Haushaltswarengeschäft Lembke in Uetersen auf.

Foto: HA

Vereinsgründerin Elke Franke aus Uetersen will bedürftigen Familien zu Weihnachten eine Freude machen. Wünsche hängen ab sofort aus.

Kreis Pinneberg.  Hula-Hoop-Reifen, Holzeisenbahn, Puppe, Schachspiel, Füller oder „Mensch ärgere dich nicht“ – das wünschen sich die Kinder zu Weihnachten. Bescheidene Wünsche, doch ihre Eltern können es sich nicht leisten, sie zu erfüllen. Wer einen erfüllen möchte, ist willkommen, bei der Aktion „Wunschbäume“ mitzumachen.

„Es sind auch wieder viele Wünsche nach Duden dabei“, sagt Elke Franke vom Verein Der Norden hilft. Insgesamt 1873 Wünsche haben die Vereinsvorsitzende in diesem Jahr erreicht. Die Wünsche können in verschiedenen Geschäften in Uetersen, Barmstedt und Elmshorn bis zum Mittwoch, 12. Dezember, „gepflückt“ werden.

Ehrenamtliche werden Geschenke verteilen

Die Adressaten kennt die Uetersenerin unter anderem aus der Kinderkleiderkammer. Die Eltern haben entsprechende Nachweise ihrer geringfügigen Einkünfte vorgelegt. Längst seien es nicht nur Kinder aus Familien, die von Hartz IV oder Sozialhilfe leben. „Es zeigt sich, dass immer mehr aus der Mittelschicht, insbesondere Alleinerziehende, von Armut betroffen sind“, sagt Elke Franke. „Sie gehen arbeiten, können sich aber nichts leisten.“

Ehrenamtliche werden die Geschenke verteilen. „Darum benötigen wir Benzingeld in Höhe von 300 Euro“, sagt Franke, die den Verein 2004 unter dem Namen Holsteiner helfen Holsteinern gründete und schnell Mitstreiter fand. Ihre Devise: Benachteiligte in Hamburg und Schleswig-Holstein zu fördern und zu begleiten. „Wir haben uns 2017 umbenannt, weil wir den Sitz nach Hamburg verlagert haben. Dort haben wir größere Räume bezogen und sind sehr gut mit Stiftungen vernetzt“, sagt Franke.

Wunschbäume stehen überall im Kreis

„Wir möchten auch zwei Familien unterstützen, deren Kinder schwer brandverletzt sind“, so die Organisatorin weiter. „Die Kinder liegen oft weit weg vom Elternhaus, und die monatelangen Besuchsfahrten belasten die Familien schwer. Wir möchten diese Familien mit jeweils einem Benzingutschein von 100 Euro unterstützen, damit sie auch Heiligabend und zum Jahreswechsel bei ihrem kranken Kind sein können.“Auch Kaffeespenden für die bedürftigen Familien sind gern gesehen. Gesucht werden zudem noch vier Kinderwagen und fünf Buggys.

Die Wunschbäume stehen wie in den vergangenen Jahren in Barmstedt im Rathaus, in Uetersen bei Haushaltswaren Lembke, Großer Sand 116, sowie in Elmshorn im Gardinenstudio Hatje, Holstenplatz, Not naked, Königstraße 4, Hoth’s Tabak Shop, Holstenplatz, Optiker Schönberg, Königstraße 36, und BR Spielwaren, Königstraße 20. Bitte unbedingt die Codierung aus dem Wunsch auf das Geschenk schreiben, damit es richtig zugeordnet werden kann. Weitere Infos: www.der-norden-hilft.de