Pinneberg
Barmstedt

Sanierung soll Ende des Jahres fertig sein

Die Heiligen-Geist-Kirche in Barmstedt wurde renoviert

Die Heiligen-Geist-Kirche in Barmstedt wurde renoviert

Foto: Amber Schärfe / HA

Heiligen-Geist-Kirche in Barmstedt ist für über eine Million Euro renoviert worden. 2012 begonnene Arbeiten sollen bald fertig sein.

Barmstedt.  Die im Jahr 1718 eingeweihte Heiligen-Geist-Kirche in Barmstedt ist für über eine Million Euro restauriert worden. Die im Jahr 2012 begonnenen Arbeiten sind jetzt in der letzten Phase und sollen Ende des Jahres abgeschlossen werden, sagte Pastor Klaus-Dieter Piepenburg am Dienstag. Erst jüngst wurden die Bleiglasfenster des historischen Gotteshauses restauriert und wieder eingebaut. Diese Baumaßnahme wurde von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit 30.000 Euro unterstützt.

Ursprünglich war nur eine Auffrischung der barocken Deckengemälde und die Reinigung von Altar und Orgel geplant gewesen, sagte Piepenburg. Dann jedoch wurden erhebliche Schäden im Kirchenbau festgestellt. So musste der Glockenturm für 240.000 Euro saniert werden. Notwendig waren auch Arbeiten am Dach, an den Backstein-Außenwänden und an den Bleiglasfenstern. Außerdem musste die Elektrik erneuert werden.

Die Heiligen-Geist-Kirche ist das bedeutendste Bauwerk der Stadt und gehört neben der Rellinger Kirche, der Pinneberger Drostei und der Uetersener Klosterkirche zu den wenigen Barock-Bauten im Kreis Pinneberg.

Die evangelische Kirchengemeinde wird finanziell unterstützt unter anderem vom Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf. Zudem gab es Spendenaktionen. Weiter wurden Gelder durch eine Stiftung eingeworben. Im Jahr 2018 wird die Gemeinde dann das 300-jährige Bestehen der Heiligen-Geist-Kirche feiern. Bis dahin sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.