Pinneberg
Pinneberg

Nach Unfall mit Bauschutt-Laster: Verkehr rollt wieder

Der Kran nimmt den verunglückten Lastwagen an den Haken

Der Kran nimmt den verunglückten Lastwagen an den Haken

Foto: Katy Krause / HA

Aufwendige Bergung abgeschlossen. Strecke von Pinneberg nach Wedel war am Dienstag mehr als sieben Stunden lang gesperrt.

Pinneberg.  Der Kreisverkehr am Ende des Pinneberger Westrings – und damit die direkte Verbindung von der Kreisstadt nach Wedel – ist wieder frei. Die Polizei hat die Sperrung um 15.20 Uhr aufgehoben, der Verkehr rollt wieder. Gegen 8 Uhr am Dienstagmorgen war ein mit einem Container voller Bauschutt beladener Lastwagen im Kreisverkehr umgestürzt. Der Fahrer kam verletzt ins Krankenhaus. Das Fahrzeug blieb auf der Beifahrerseite liegen, die Ladung verteilte sich über die gesamte Fahrbahn.

Infolge der Sperrung brach der Verkehr auf dem Westring zwischenzeitlich zusammen: Weil es an der Kreuzung zur Mühlenstraße keinen Hinweis auf die Sperrung gab, bogen die Autofahrer ahnungslos auf den Westring ab – in eine Sackgasse.

Die Bergung dauerte bis in die Nachmittagsstunden. Zunächst musste der Bauschutt in einen Ersatz-Lastwagen umgeladen werden. Anschließend wurde der verunglückte Lkw mithilfe eines Krans aufgerichtet und dann abgeschleppt.