Pinneberg
Barmstedt

Fracking-Doku „Gasland“ im Barmstedter Kino

1500 Unterschriften gegen das drohende Fracking im Raum Barmstedt, bei dem Erdöl und Erdgas aus unterirdischem Schiefergestein gepresst werden soll, hatte die Wählergemeinschaft FWB gesammelt.

Barmstedt. Nun lädt sie zu einem Kinoabend in das Saturn-Kino ein, das am Freitag, 17. Oktober, den US-amerikanischen Dokumentarfilm „Gasland“ von Josh Fox zeigt. Der Filmemacher zeigt eindrücklich die negativen Auswirkungen des Frackings für das Grundwasser in den USA.

„Wir sprechen uns strikt gegen Fracking in Barmstedt aus“, sagt Axel Schmidt, FWB und ehemaliger Vorsitzender des Umweltausschusses. Vor allem für das Grundwasser und das Wasserschutzgebiet in und um Barmstedt würde die Fördermethode zu unüberschaubaren Risiken führen. Bergbauamt und Umweltministerium hatten einer Firma genehmigt, geologische Daten auszuwerten, die Erdgas- und Erdölvorkommen im Raum Barmstedt-Elmshorn beschreiben. Eine Lizenz zum Bohren beinhaltet dies noch nicht. Am Kinoabend können die Besucher auch mit Experten diskutieren. „Gasland“ wird bis zum 24. Oktober im Saturn-Kino gezeigt.