Kummerfeld

Barocke Violinsonaten von Schop bis Telemann in Kummerfelds Kirche

Barocke Violinsonaten von norddeutschen Meistern ihres Fachs stehen im Mittelpunkt eines ungewöhnlichen Konzerts am Sonntag, 18. August, in der Kummerfelder Osterkirche, Langenbargen 2.

Kummerfeld. Gabriele Steinfeld, Violine, und Anke Dennert, Cembalo, präsentieren Werke von Johann Schop, Matthias Weckmann, Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach, dessen Geburtstag sich im kommenden Jahr zum 300. Mal jährt. Als Duo La Porta Musicale haben die beiden Hamburger Musikerinnen sich auf Musik des 17. und 18. Jahrhunderts spezialisiert und stellen in ihren Programmen immer wieder auch weniger bekannte Kompositionen vor.

Der elegante Dialog zwischen Violine und Cembalo kommt in der schlank besetzten, barocken Kammermusik deutlich besser zur Geltung, als in der opulent besetzten Repräsentationsmusik ebenjener Epoche. Das Barock-Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Arbeit der Kirche sind allerdings willkommen.