Halstenbek

Fünf Jahre alter Junge haut aus Kindergarten ab

Große Aufregung in Halstenbek: Dort war am Mittwoch ein fünf Jahre alter Junge aus einem Kindergarten der Gemeinde verschwunden.

Halstenbek. Eine Suchaktion führte jedoch schnell zum glücklichen Ende: Der Steppke wurde wohlbehalten angetroffen - und zwar im heimischen Garten!

Gegen 12.45 Uhr hatte ein Mitarbeiter des Kindergartens das Fehlen des Jungen bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt spielten mehrere Kinder auf einem Spielplatz. Bei der Rückkehr ins Gebäude fiel auf, dass der kleine Halstenbeker verschwunden war. Schnell stand fest, dass keine weiteren Kinder fehlten und der Junge allein und auf eigene Faust den Spielplatz verlassen haben musste.

Daraufhin schaltete die Einrichtung die Mutter des Kindes und die Polizeistation in Rellingen ein. Polizisten und Mitarbeiter des Kindergartens nahmen zunächst die Umgebung der Einrichtung unter die Lupe. Jedoch ohne Erfolg. Daraufhin wurde der Suchraum ausgedehnt und außerdem die Heimatadresse des Ausreißers aufgesucht. Im heimischen Garten wurden die Suchtrupps schließlich fündig. Nach Polizeiangaben hatte der Junge offenbar eine Tour durch die Gemeinde unternommen und es sich dann im Garten seines Elternhauses unter einem Busch gemütlich gemacht. Die Mutter schloss den Ausreißer anschließend erleichtert in ihre Arme. Warum er sich selbstständig machte, blieb unbekannt.