Kreis Pinneberg

Kreis-Politiker entscheiden über Schulübernahme

Der Pinneberger Kreistag hat am morgigen Mittwoch, 20. März, ein strafferes Programm abzuarbeiten.

Kreis Pinneberg. So stehen einige Punkte auf der Tagesordnung, die wenig Diskussionsstoff versprechen und denen bereits in den Fachausschüssen zugestimmt wurde. Dazu gehört die Einigung des Kreises mit der Stadt Uetersen zur Übernahme des Ludwig-Meyn-Gymnasiums. Auf Vorschlag der Landesregierung übernimmt Uetersen jetzt rückwirkend zum 1. August 2009 die laufenden Betriebskosten von 60.000 Euro und den Restkredit von noch 975.000 Euro zum 1. Januar 2013. Der Kreis Pinneberg wiederum zahlt an die Stadt einmalig 625.000 Euro.

Auch der Ausbau des Biokompostwerks in Tornesch-Ahrenlohe, das künftig auch 1000 Haushalte mit Strom versorgen soll, dürfte vom Kreistag voraussichtlich mit großer Mehrheit angenommen werden. 6,5 Millionen Euro will die Gesellschaft für Abfallbehandlung GAB in diesen Ausbau investieren, die etwa je zur Hälfte dem Kreis Pinneberg und dem Abfallkonzern Remondis gehört. Die Kreistagssitzung beginnt um18 Uhr im Pinneberger Ratssaal und ist öffentlich.

( (bf) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg