Moment mal!

Explosion in der Hosentasche

Ein Warnschuss von Gerd Schlüter

Manchmal sind es ganz kleine Dinge, die Männer aus der Bahn werfen - jedenfalls mich! Es geschah beim Betrachten eines Bildes zweier Musikerinnen, die beim Schleswig-Holstein Musik Festival auftreten. Wie aus heiterem Himmel plötzlich ein Knall, den ich allerdings als Explosion empfinde, aus Richtung rechter Hosentasche. Sofort schießen mir Bilder von Kriegsschauplätzen aus dem Irak und aus Afrika durch den Kopf, auf denen Menschen mit abgetrennten Gliedmaßen zu sehen sind. Angstschweiß macht sich breit...

Nach kurzem Durchatmen nehme ich meinen ganzen Mut zusammen (ähnlich wie beim Gang zum Zahnarzt!) und versuche, vorsichtig mit der rechten Hand zu ertasten bzw. zu ergründen, was dort in meiner Hosentasche passiert sein könnte.

Schnell weicht die Angst, als mir einfällt, dass ich morgens eine Batterie eingesteckt hatte, die nicht mehr in der Lage war, einem kleinen Wecker elektrisches Leben einzuhauchen. Und dieser kleinen Batterie vom Typ Camelion MR 44 war es offensichtlich zu warm in meiner Hosentasche geworden - sie war explodiert.

Ein Glück für mich, dass es nur eine Knopfzelle war...