Pinneberg
Info

Das sagen die Politiker

Hans-Helmut Birke, SPD-Fraktionschef: "Der hohe Aufwand, den die Ermittlungsbehörden betreiben, lässt schlimmes erahnen". Er hoffe, dass die Ermittlungen nicht durch das Verhalten vom damaligen Landrat Grimme behindert würden, der "erst selbst ermittelt hat, statt die Staatsanwaltschaft einzuschalten".

Claus-Peter Mateztki , Die Linke: "Ich befürchtet, "dass jetzt noch viel mehr herauskommt". Die Regio-Kliniken seien bewusst an die Wand gefahren worden, um sie privatisieren zu können.

Burghard Schalhorn, KWGP: "Der Aufsichtsrat der Kliniken und die Wirtschaftsprüfer waren völlig überfordert."

Thomas Giese, Grüne, erinnert daran, dass die Politiker versucht hätten, von Grimme Aufklärung zu erhalten. "Wir sind nie weitergekommen. Es ist gut, dass jetzt massiv ermittelt wird."

Michael Hirsekorn, stellvertretender Landrat und Vize-Fraktionschef der CDU: "Eine Aufklärung der Vorwürfe ist zwingend notwendig. Die Regio-Kliniken haben sehr viele Negativschlagzeilen gemacht."