0:6-Heimniederlage

Es wird eng im Abstiegskampf der Tennis-Regionalliga

Der Tennisclub an der Schirnau hat den Niederländer Roy de Valk in der Regionalliga-Hallenrunde an Position fünf gemeldet.

Der Tennisclub an der Schirnau hat den Niederländer Roy de Valk in der Regionalliga-Hallenrunde an Position fünf gemeldet.

Foto: Thomas Maibom

Das Herrenteam des TC an der Schirnau steht im Heimspiel gegen den Club zur Vahr Bremen unter Erfolgsdruck. Nur ein Sieg hilft weiter.

Norderstedt. Die Luft für die Herrenmannschaft des Tennisclubs an der Schirnau im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord-Ost wird immer dünner. Der Aufsteiger war in der Heimpartie gegen den Club an der Alster chancenlos und musste sich mit 0:6 geschlagen geben – letzter Tabellenplatz mit 1:5 Punkten.

Wie krass die Überlegenheit der Gäste aus Hamburg war, verdeutlich die Tatsache, dass die Kaltenkirchener keinen einzigen Satzgewinn schafften. TCS-Trainer Kay Schmidt blieb trotz der Packung in eigener Halle und einer unkomfortablen Ausgangsposition für den weiteren Saisonverlauf jedoch tiefenentspannt.

Mischung aus Routiniers und Talenten

„Spitzenmannschaften wie der Club an der Alster sind uns in der Entwicklung um zwei bis drei Jahre voraus“, sagte er, „da ist eine so deutliche Niederlage nicht weiter schlimm. Wir haben eine gute Mischung im Kader und möchten vorrangig unsere jungen Akteure Laurent Baese, Benedict Mörl, Cedric Brühl, Rasmus Becker und Erik Mahlstedt ins Team einbauen. Ob das nun in der Regionalliga oder in der Nordliga geschieht, ist dabei nicht so wichtig.“

Um die Youngster behutsam an höhere Aufgaben heranführen zu können, stehen mit den beiden Türken Altuk Celikbilek und Sarp Agabigün, David Poljak (Tschechien), Dante Gennaro (Italien), Roy de Valk (Niederlande), Guillermo Ucelay (Spanien) sowie den Dänen Henrik Korsgaard, Niels Korsgaard und Rasmus Michelsen neun Ausländer auf den ersten neun Positionen der Meldeliste. Schmidt: „Wir wollen unsere Jungs schließlich nicht zum Abschuss freigeben.“

Um am Saisonende nicht zu den beiden Absteigern aus der höchsten norddeutschen Winterspielklasse zu gehören, muss der TC an der Schirnau, der bislang nur ein 3:3-Unentschieden gegen den Hamburger Polo-Club auf der Habenseite hat, unbedingt die Heimpartie am Sonnabend, 8. Februar, gegen den Club zur Vahr Bremen gewinnen. „Ansonsten“, so Kay Schmidt, „wird es eng.“

Herren 30 des TCS erkämpfen 3:3

Ein wenig komfortabler ist die Situation für das Herren-30-Team des Vereins (Regionalliga Nord-Ost) nach dem 3:3-Unentschieden gegen den THC Ahrensburg. Florian Lähn, Thorsten Kroll und das Doppel Lähn/Kroll punkteten für die Schirnauer, die mit 2:4 Zählern Tabellenfünfter in der aus sieben Teams bestehenden Staffel sind.

Die Regionalliga-Damen des TC Rot-Weiss Wahlstedt kassierten derweil ihre dritte Niederlage im Verlauf der Hallenrunde 2019/2020. Beim 2:4 im Auswärtsmatch gegen den DTV Hannober konnte nur Janine Weinrich (6:4, 6:3 gegen Jantje Tilbürger) ihr Einzel gewinnen; hinzu kam ein kampfloser Sieg für das Doppel Anna Klasen/Sophia Intert. Ihr nächstes Punktspiel bestreiten die Wahlstedterinnen am Sonnabend, 8. Februar, beim THC von Horn und Hamm.

Die Damen 30 des TC an der Schirnau bleiben nach dem deutlichen
5:1-Heimerfolg gegen den Lübecker SV Gut Heil mit 7:1 Punkten Regionalliga-Spitzenreiter. Nur die an Nummer zwei aufgebotene Jana Skirde ging als Verliererin vom Court.

Alsterquelles Herren 30 liegen auf Meisterkurs

Die Herren 30 des TC Alsterquelle (7:1 Zähler) haben in der Nordliga B mit dem 5:1 beim mit nur drei Akteuren angetretenen Schlusslicht Braunschweiger THC die Tabellenführung vor dem Husumer TC (6:2) gefestigt. Lediglich Sergey Khrolenkov musste sich im Spitzeneinzel Malte Fricke im Match-Tiebreak mit 10:12 geschlagen geben. Mit einem Heimsieg gegen den FTSV Jahn Brinkum kann sich die TCA-Crew am 8. Februar die Staffelmeisterschaft sichern.

Weitere Ergebnisse, Nordliga, Herren 40: SC SW Cuxhaven – TC Alsterquelle II 3:3; Damen: TC an der Schirnau – TSV Glinde 5:1; Damen 30: Hamburger SV – THC Lüneburg 1:5; Schleswig-Holstein-Liga, Herren: TC Garstedt – TSC Halstenbek 3:3, TC Rot-Weiss Wahlstedt – Suchsdorfer SV III 1:5; Damen:
TC Molfsee – TC Rot-Weiss Wahlstedt II 2:4.