Norderstedt
Norderstedt

FFC Nordlichter gewinnt erstmals sein Hallenturnier

Norderstedt. Im 15. Anlauf hat es geklappt: Die Fußballer des FFC Nordlichter Norderstedt wurden erstmals Sieger bei ihrem eigenen Hallenturnier. Im Finale des Arno-Holtz-Cups setzte sich der von Jens Blohm gecoachte Verbandsligist 7:0 gegen den SV Friedrichsgabe (Kreisklasse Hamburg) durch.

„Ich habe die Jungs selten so fokussiert gesehen wie bei der Vorstellung im Endspiel, da war zu spüren, dass sie den Pokal endlich gewinnen wollten“, so Clubchef Thorsten Ukatz. „In der Vergangenheit waren wir ja als höflicher Gastgeber bekannt, haben auch gegen die schwächsten Teams verloren.“

Mit Hamm United, Fetihspor Kaltenkirchen, Torpedo Neumünster, dem Norderstedter SV II, dem TuS StuSie und dem TSV Nützen fehlten sechs ursprünglich eingeplante Teams. Thorsten Ukatz: „Die Vereine haben sehr kurzfristig abgesagt. So etwas ist für einen Turnierveranstalter ärgerlich.“

Vorrundengruppe A: 1. FFC Nordlichter (15 Punkte/15:6 Tore), 2. TuRa III (12/13:4), 3. SV Friedrichsgabe (7/10:10), 4. Norderstedter SV (6/6:8), 5. Komet Blankenese (3/8:18), 6. TSV Lentföhrden (1/5:11). Gruppe B: 1. SSC Phoenix Kisdorf II (12/9:3), 2. Eintr. Norderstedt II (10/12:4), 3. RW Norderstedt (8/14:6), 4. Bramstedter TS (6/5:11), 5. Tangstedter SV (4/4:8), 6. FFC Nordlichter II (3/3:15). Viertelfinale: FFC Nordlichter – Bramstedter TS 2:0, Phoenix Kisdorf II – Norderstedter SV 1:0, TuRa III – RW Norderstedt 2:1, Eintr. Norderstedt II – SV Friedrichsgabe 2:3; Halbfinale: FFC Nordlichter – TuRa III 4:1, Phoenix Kisdorf II – SV Friedrichsgabe 1:3; Spiel um Platz drei: TuRa III – Phoenix Kisdorf 2:3; Endspiel: FFC Nordlichter – SV Friedrichsgabe 7:0.