Norderstedt
Kaltenkirchen

Fetihspor klettert mit Auswärtserfolg auf Rang drei

Kaltenkirchen. Der Höhenflug der Verbandsliga-Fußballer von Fetihspor Kaltenkirchen hält weiter an. Mit dem 4:1 (1:0)-Auswärtssieg beim TuS Bargstedt kletterte das Team von Trainer Klaus Kasper (17 Punkte/24:9 Tore) auf den dritten Tabellenplatz.

Helge Schröter erzielte schon in der 2. Minute den Führungstreffer für die Gäste. Dieser brachte allerdings nicht die erhoffte Leichtigkeit ins Spiel. Gegen tief stehende Bargstedter rannte Fetihspor auf dem kleinen Platz immer wieder vergeblich an. „Es war schwer für uns, Lücken zu finden“, sagte Kasper.

Nach der Halbzeitpause zog seine Elf spürbar das Tempo an und kombinierte die weiteren Tore von Timo Vanselow (51.), Sven Günther (60.) und Daniel Münzel (73.) hervorragend heraus. Florian Engbrecht (62.) sorgte zwischenzeitlich für den Anschlusstreffer der Gastgeber.

Ärgerlich für Fetihspor: Torben Günther sah in der 60. Minute wegen einer Notbremse die Rote Karte. Kasper muss somit in den kommenden Partien auf eine zweite wichtige Säule verzichten; Torjäger Andrej Denk (Kieferbruch) fällt für die komplette Hinrunde aus.

Seine gute Laune lässt sich der Coach dadurch indes nicht verderben. „Im Moment belohnen wir uns für den Aufwand. Und es macht immer Spaß, wenn man erfolgreich ist.“