Norderstedt
Wassersport

Das Dorf Bimöhlen ist eine Hochburg der Kanufahrer

Tobias Waitz sicherte sich bei den Wettbewerben auf der Osterau drei erste Plätze

Tobias Waitz sicherte sich bei den Wettbewerben auf der Osterau drei erste Plätze

13 Schüler, fünf Jugendliche und fünf Erwachsene starten bei Regatten. Tobias Waitz führt die Deutschlandcup-Wertung der Schüler an.

Bimöhlen. Die Brücke über die Osterau war bei der traditionellen Kanu-Regatta des Bimöhler SV gut besucht. Sportler, Funktionäre aber auch Spaziergänger, die das durchwachsene Wetter nicht abhielt, aus dem Haus zu gehen, beugten sich über das Geländer, um optimale Sicht auf den Fluss und den Zielbereich zu haben.

In regelmäßigen Abständen tauchten dort Paddler auf, die bei der zweitägigen Veranstaltung auf der Jagd nach der besten Zeit waren und um jede Sekunde kämpften. Ganz vorne mit dabei war Tobias Waitz, der 14 Jahre alte Sohn vom Spartenleiter Torsten Waitz. Er gewann bei den Schülern A das Classicrennen über 3000 Meter und triumphierte tags darauf auch im 500-Meter-Sprint. Den dritten Sieg feierte der talentierte Wassersportler zusammen mit Vereinskamerad Bjarne Bruse im Sprint-Mannschaftsrennen.

Dass sich der junge Bimöhler in dem schmalen Gefährt pudelwohl fühlt und damit äußerst schnell unterwegs ist, überrascht bei näherem Hinsehen nicht. Tobias’ Vater Torsten ist Gründungsmitglied und Leiter der Kanusparte im Bimöhler SV, die Familie wohnt direkt an der Anlegestelle. Dort befindet sich auch das Vereinsheim. Was liegt also näher, als ab und zu ins Boot zu steigen und loszupaddeln? Das macht Tobias Waitz regelmäßig, und zwar nicht ohne Hintergedanken. Der Wassersportler führt in seinem letzten Schülerjahr das Gesamtklassement des Deutschlandcups an, zu dem auch das Classicrennen in Bimöhlen zählt. Fünf Wettbewerbe hat Tobias Waitz noch vor sich, das Finale findet im Oktober in Prüm in der Eifel statt.

Mit seiner Leidenschaft für das Kanufahren ist Tobias Waitz allerdings kein Einzelfall im Ort. Die Sparte des Bimöhler SV zählt insgesamt 23 Mitglieder, die regelmäßig an Regatten teilnehmen. „Hier im Dorf gibt es nicht sehr viele Freizeitangebote für unsere Youngster. Deshalb haben wir großen Zulauf“, sagt Torsten Waitz, dessen Trainingsgruppen momentan voll besetzt sind. 13 Schüler, fünf Jugendliche und fünf Erwachsene starten für den BSV.

Die meisten von ihnen waren bei der Osterauregatta, zu der 70 Kanuten aus ganz Norddeutschland kamen, mit dabei. Neben Dreifachsieger Tobias Waitz triumphierten im Classicwettbewerb Ole-Matti Wiegers (Schüler C), Emma Rüsbüldt (Schülerinnen C) sowie das Duo Kirsten Hahn/Jessika Zornack im Mannschaftswettkampf der Damen.

In den Sprintkonkurrenzen dominierten Ole-Matti Wiegers, Emma Rüsbüldt, Jessika Zornack sowie die beiden Zweierteams Janina Waitz/Emma Rüsbüldt und Kirsten Hahn/Jessika Zornack. (pam)