Norderstedt
Norderstedt

TuRa gewinnt zum fünften Mal hintereinander

Landesliga-Fußballer setzen sich beim TSV Uetersen mit 1:0 durch.

Norderstedt. Die Lage in der Fußball-Landesliga Hammonia spitzt sich immer weiter zu. Und daran haben die Fußballer des TuRa Harksheide erheblichen Anteil. Wieder gewann der Tabellenzweite ein Spitzenspiel mit 1:0, diesmal sogar auswärts beim als unangenehm geltenden TSV Uetersen. Es war schon der fünfte Punktspielsieg hintereinander.

TuRas Torjäger Benedikt Neumann-Schirmbeck wurde bereits nach wenigen Sekunden mit einer Notbremse gestoppt, doch Schiedsrichter Thore Holst (FTSV Altenwerder) ahndete das Foul nicht. Anders als in der 17. Minute – wieder war Neumann-Schirmbeck frei durch, Uetersen-Keeper Timo Herrmann senste den Angreifer um, Holst pfiff Strafstoß und zückte die Rote Karte. Bei den Gastgebern kam nun der zweite Schlussmann Christoph Richter in die Partie – und parierte prompt den Penalty von Hannes Steckel.

In der Folge dominierte Harksheide, vergab aber eine Fülle von Chancen. Erst ein Missverständnis zwischen Torhüter Richter und Kirill Shmakov ermöglichte Christoph Gehr den Siegtreffer (85.). „Das war eigentlich die am wenigsten gefährliche Szene“, sagte TuRa-Coach Marcus Fürstenberg, „aber es wäre ein Hohn gewesen, wenn wir die Partie nicht gewonnen hätten.“

Tor: 0:1 Christoph Gehr (85.). Rote Karte: Timo Herrmann (TSV Uetersen/17./Notbremse). TuRa Harksheide: Jeschke – Janßen (65. Latifaj), Haustein, Pietruschka, Mensah – Wohlers (72. Gehr), Marschall, Kaya, Patrin (80. Sarpong) – Neumann-Schirmbeck, Steckel. Spitzengruppe der Landesliga Hammonia: 1. SV Lurup (49 Punkte/49:20 Tore), 2. TuRa Harksheide (48/50:30), 3. Wedeler TSV (46/48:24), 4. TuS Osdorf (44/48:25), 5. TSV Sasel (42/54:26).