Norderstedt
Kaltenkirchen

Kaltenkirchener Stadtlauf feiert Jubiläum

Am 1. Mai geht es zum 25. Mal auf den 5000 Meter langen Rundkurs. Ausrichter KT stellt ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine

Kaltenkirchen. Ein Jubiläum muss zünftig gefeiert werden, darin sind sich Horst Zawada und seine Mitstreiter von der Kaltenkirchener Turnerschaft einig. Und deswegen hat der Organisationschef des 25. Kaltenkirchener Stadtlaufs mit seinem Team auch keine Mühen gescheut, um die Veranstaltung am 1. Mai zu etwas Besonderem zu machen.

„Wir haben ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt und wollen so auch abseits des sportlichen Geschehens für Feierstimmung sorgen“, so Zawada, „und das Stadtlaufjubiläum fällt ja schließlich auch in dasselbe Jahr wie der 120. Geburtstag des Gesamtvereins.“

So werden ein spektakulär anzusehender Stelzenläufer und ein großes Eichhörnchen-Maskottchen besonders bei den kleinen Gästen für Begeisterung sorgen. Der Start von 500 Luftballons, an die Kartengrüße gehängt werden, soll ebenso für Abwechslung sorgen wie der Besuch im großen Gastronomie-Zelt und diversen Pavillons oder auch die Teilnahme an der erstmals veranstalteten Tombola.

Letztere ist ein Programmpunkt, der Horst Zawada an seine Belastungsgrenze getrieben hat. „Wir haben jetzt viele schöne Sachpreise wie zum Beispiel einen Fernseher oder Dodenhof-Gutscheine beisammen, aber ich glaube nicht, dass ich diese Arbeit noch einmal auf mich nehmen werde“, sagte der erfahrene Stadtlaufplaner, „es gibt ja wohl kaum etwas Mühsameres, als für eine Tombola wertige Sachpreise bei den lokalen Unternehmen einzuwerben. Ich erinnere mich da zum Beispiel an eine Firma, bei der ich zehnmal meine Nummer hinterlassen, aber bis heute keine Antwort erhalten habe.“

Sei’s drum. Bis jetzt deutet alles auf eine gelungene Jubiläumsveranstaltung hin, Zawada hofft auf einen Teilnehmerrekord. Nicht zuletzt deshalb, weil einer seiner Mitstreiter in diesem Jahr seine beruflichen Kontakte nutzt, um möglichst viele Laufwillige am 1. Mai nach Kaltenkirchen zu locken.

Holger Gebauer, im Stadtlauf-Orgateam für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, ist stellvertretender Kreiswehrführer im Kreisfeuerwehrverband Segeberg. „Ich werde in diesen Tagen landesweit an meine 43.000 Kameraden sowie die rund 10.000 Mitglieder der Jugend-Feuerwehren den Aufruf schicken, sich beim Stadtlauf anzumelden.“ Gebauer hat gleich zwei gute Gründe, um seinen Kameraden den Start schmackhaft zu machen. „Wir bieten über die 5000- und 10.000-Meter-Laufstrecken sowie beim Walking zusätzlich eine Feuerwehr-Wertung als Landesmeisterschaft an. Außerdem können die gewerteten 5000-Meter-Runden für die Erlangung des Deutschen Feuerwehr-Fitnessabzeichens genutzt werden.“

Mannschaftssonderwertungen wie der Firmenwettbewerb „Alles läuft im Betrieb“ und „Kaltenkirchens schnellste Klasse“ sollen weitere Teilnehmer aus dem Breitensportbereich anlocken. Doch auch leistungsorientierte Vereinssportler haben in diesem Jahr einen besonderen Anreiz. Ernst Eising, zuletzt 2005 Stadtlauf-Mitorganisator und nun Ehrenmitglied im Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverband, bringt neben Glückwünschen von SHLV-Präsident Wolfgang Delfs auch frohe Kunde aus Kiel.

„Der Kaltenkirchener Stadtlauf gehört nach einhelliger Meinung in der Verbandsführung zu den am besten organisierten Läufen des Landes“, sagte Eising, „deswegen wird auch die Ausrichtung der Landesmeisterschaft Straßenlauf in diese Veranstaltung eingebunden.“

Horst Zawada weiß allerdings, dass selbst bei einer Rekordbeteiligung allein durch die hereinkommenden Meldegelder von 7 oder 9 Euro für erwachsene Starter sowie 3 Euro für Bambini und Grundschüler die Kosten der Veranstaltung nicht ansatzweise zu decken sind. „Ohne unsere tollen Sponsoren wäre dies alles nicht möglich, dafür einen Riesendank.“

Wer am 1. Mai mitlaufen möchte, kann sich bis zum 24. April auf der Veranstaltungsseite im Internet anmelden und sich dort auch über sämtliche Details informieren. Startunterlagen gibt es dann am Mittwoch, 30. April, von 9.30 Uhr an in der Sportabteilung des Modehauses Dodenhof.

www.kaltenkirchener-stadtlauf.de