Norderstedt
Norderstedt

Eintrachts U17 schlägt sich selbst

Regionalliga-Fußballer unterliegen dem SC Weyhe auf eigenem Platz überraschend mit 0:2

Norderstedt. Noch in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte hatten die U17-Fußballer von Eintracht Norderstedt mit guten Resultaten – auch gegen Nachwuchsmannschaften einiger Proficlubs – auf sich aufmerksam gemacht. Doch als es in der B-Junioren-Regionalliga Nord am 17. Spieltag zum ersten Mal in diesem Jahr wieder um Punkte ging, erlebte Trainer Matthias Dieterich von der Seitenlinie, wie sich seine Talente gegen den SC Weyhe selbst schlugen.

Auf die Frage, woran die favorisierten Eintracht-Youngster bei der 0:2 (0:2)-Niederlage gescheitert waren, fand der Coach eine klare Antwort: „An den Undiszipliniertheiten und an den individuellen Fehlern.“

Möglicherweise hätte die Begegnung einen anderen Verlauf genommen, wenn der Norderstedter Kapitän Lennart Keßner in der 3. Minute mit einem Kopfball nicht nur die Latte getroffen hätte. So aber nahm das Unheil Mitte der ersten Halbzeit seinen Lauf. Weyhe-Verteidiger Marlo Siech schlug einen Freistoß aus rund 50 Metern vermeintlich ziellos in Richtung des Eintracht-Keepers Victor Medaiyese, der allerdings komplett daneben griff und den harmlosen Ball durch die Hände flutschen ließ.

Der 0:1-Rückstand aus dem Nichts heraus sorgte bei den Gastgebern für Verunsicherung. Und als sich Marcel Peim nach einem Stellungsfehler nur mit einem Foul an Weyhes Lucas Chwolka helfen konnte, verwandelte dessen Bruder Yannick den berechtigen Strafstoß in der 32. Minute sogar zum ernüchternden 0:2.

Kurz nach der Pause schließlich vergaben der eingewechselte David Yalcin (41.) sowie Dennis Limani mit einem Lattenschuss (45.) beste Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. In der Folge fehlte der Eintracht zunehmend die spielerische Linie, während die Diskussionen mit dem Schiedsrichter und der Ärger über die ruppige Gangart der Gäste zunahmen. Aussichtsreiche Strafraumszenen gab es kaum noch – spätestens nach der Gelb-Roten Karte für Tufan Asan (69.) war die Partie verloren. „Wir haben die Kraft falsch eingesetzt“, sagte Trainer Dieterich.

Kommendes Wochenende hat die U17 von Eintracht Norderstedt spielfrei, zählt aber zum Teilnehmerfeld bei der Norddeutschen Futsal-Meisterschaft (Sonntag, 10.30 Uhr) in der Sporthalle Wandsbek.

Tore: 0:1 Marlo Siech (23.), 0:2 Yannick Chwolka (32./Foulelfmeter). Gelb-Rote Karte: Tufan Asan (Eintracht Norderstedt/69./wiederholtes Foulspiel).