Norderstedt
Bad Bramstedt

KT-Youngster trumpfen auf

Kaltenkirchens C-Junioren-Fußballer gewinnen in Bad Bramstedt die Hallen-Kreismeisterschaft

Bad Bramstedt. Es ist das Mantra eines jeden Jugendtrainers: Die Arbeit mit Nachwuchsfußballern definiert sich nicht vorrangig über Erfolge, sondern über Kontinuität und dauerhaft gut besetzte Teams in allen Jahrgängen. Ein Gruppenbild mit Pokal, wie nun bei den C-Junioren der Kaltenkirchener Turnerschaft, ist trotzdem ein gutes Indiz dafür, dass an den passenden Stellschrauben gedreht wird.

Zwar ist die KT keineswegs ein kleiner Verein. Doch was die Arbeit mit Talenten angeht, sind die Platzhirsche im Kreis momentan anderswo zu Hause. Noch – so hofft beispielsweise C-Jugend-Coach Rene Sixt. Dessen Mannschaft gewann in Bad Bramstedt die Hallenkreismeisterschaft im Futsal-Modus vor den normalerweise favorisierten Konkurrenzclubs SV Henstedt-Ulzburg und SG Trave 06.

„Damit konnte man nicht unbedingt rechnen. Ich dachte, dass der SVHU als Schleswig-Holstein-Ligist das Rennen machen würde. Aber wir haben ein super Turnier gespielt“, so Sixt. Seine Verbandsliga-Youngster verteidigten den ersten Platz mit einem einzigen Treffer Vorsprung in der Tordifferenz gegenüber der SG Trave 06.

Die Skepsis und teils sogar ablehnende Haltung gegenüber Futsal teilt Rene Sixt übrigens nicht. „Ich halte das für eine gute Sache, spiele es auch bei den Herren gerne. Technisch hat Futsal eine ganze Menge zu bieten. Bei den Junioren kommt hier in der Halle viel Dynamik hinzu.“

Fast hätten die B-Junioren der KT mit Coach Ilhan Turhan den Doppeltriumph perfekt gemacht. Allerdings fehlte im Vergleich mit der SG Rönnau/Segeberg diesmal der besagte eine Treffer zum Titel. Bei den A-Junioren gewann das zweite Team der SG Trave 06 vor dem SV Henstedt-Ulzburg.

Rene Sixt wird mit vielen seiner Spieler im Sommer in die B-Jugend aufsteigen. Aktuell drückt der frühere Torjäger der KT-Ligamannschaft allerdings in der Sportschule Malente die Schulbank. Dort zählt Sixt zu 22 Aspiranten für die C-Lizenz „Leistungsfußball“; er muss dreimal fünf Tage büffeln sowie eine praktische und eine theoretische Prüfung absolvieren.

Die C-Junioren der Kaltenkirchener TS: Trainer Rene Sixt, Bennet Dassow, Malte Pietsch, Bela Bendowski, Pascal Nickel, Görkem Güvenir (hinten von links), Niklas Hölscher, Kevin Symank, Michael Schulz, Lukas Fülster, Atila Cete (vorne von links).