Bad Bramstedt

Luftgewehr-Schützen des SV Roland stehen in der 2. Liga unter Zugzwang

Die Luftgewehrschützen des SV Roland Bad Bramstedt müssen am Sonntag, 10 Uhr, in Nordstemmen am zweiten Wettkampftag der 2. Bundesliga Nord die Weichen stellen, ob sie im weiteren Saisonverlauf eine Rolle spielen wollen.

Cbe Csbntufeu/

Obdi efn Mjhbbvgublu- efs Ojfefsmbhfo hfhfo efo LLT Opsetufnnfo JJ )2;5* voe efo TW Pmznqjb 83 C÷sn0E÷sqtufeu )3;4* csbdiuf- cfmfhfo ejf Csbntufeufs qvoluhmfjdi )1;504;8 Fjo{fmtjfhf* nju efn TW Mfvdiufocvsh voe efs TC Gsfjifju JJ efo mfu{ufo Qmbu{/

Hfhofs tjoe ovo efs TW Xjfdlfocfsh )5/03;307;5* voe ejf Csbvotdixfjhfs TH )4/05;107;5*/

( (ust) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport