Norderstedt

Heinz Keck ersprintet zwei WM-Medaillen

Leichtathlet Heinz Keck (LG Alsternord) hat bei den Weltmeisterschaften der Senioren zweimal Edelmetall in den Staffelwettbewerben gewonnen.

Norderstedt.

Vizeweltmeister wurde der 72-Jährige im 4x100-Meter-Wettbewerb. Das deutsche Quartett, zu dem auch Wolfgang Vob, Gregor Strasshofer und Friedhelm Adorf gehörten, benötigte 57,20 Sekunden und musste sich nur den Australiern (55,96 Sek.) geschlagen geben. Pech hatten die USA (51,96), die wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurden.

Im 4x400-Meter-Rennen holte Heinz Keck zusammen mit Gregor Strasshofer, Hans-Jürgen Rosner und Friedhelm Adorf in 5:14,70 Minuten hinter Australien (4:41,30) und Chile (5:00,30) Bronze. „Hans-Jürgen Rosner ist hingefallen und konnte nur noch ins Ziel kriechen. Wäre das nicht passiert, hätte die deutsche Staffel wohl die Silbermedaille geholt“, so LGA-Sprecher Peter Suppa.