Norderstedt

VCN-Volleyballer sind Deutscher Ü47-Meister

Tiefe Verbeugungen für Gregor Gysi waren garantiert.

Norderstedt. Als der 1,63 Meter kleine Bundestags-Fraktionschef der Linken bei der Siegerehrung der Deutschen Volleyball-Seniorenmeisterschaften in Berlin-Marzahn den Sportlern die Medaillen umhängte, sorgte der krasse Größenunterschied zwischen Politiker und Aktiven für viele Lacher.

"Er hat die Situation aber total locker gemanagt", sagte Andreas Meinken, der bei den Titelkämpfen mit der Mannschaft des 1. VC Norderstedt in der Altersklasse Ü47 triumphierte - schon zum zweiten Mal nach 2010.

Im Finale setzte sich der neue nationale Champion nach hartem Kampf in zwei Durchgängen mit 25:23, 25:18 gegen die VSG Hannover durch. Bei der DM 2012 in Ulm war der VCN im Viertelfinale äußerst unglücklich an den Niedersachsen gescheitert.

"Die sind ein sehr unangenehmer Gegner", sagte Andreas Meinken, "man muss sich jeden Punkt richtig hart erarbeiten. Und das fällt ganz schön schwer, wenn einem schon vier Partien in den Knochen stecken."

Auf dem Weg ins Endspiel präsentierte sich der 1. VC Norderstedt bei seinen überragenden 2:0-Erfolgen gegen Vorjahres-Vizemeister Helios München und Titelverteidiger Alfterer SC bärenstark. In den Duellen mit den vermeintlich schwächeren Kontrahenten DJK Taufkirchen (25;15, 25:22) und SG Rodheim (22:25, 25:12, 15:6) lief es für die Routiniers phasenweise nicht ganz so rund.

Übrigens: Die Siegesfeier hat das Team auf ein Wochenende im Herbst verlegt. Meinken: "In Berlin waren wir dafür einfach zu platt..."

Die Meistermannschaft des 1. VC Norderstedt: Peter Schulz, Detlef Schwarz, Thomas Lubomirsky, Jens Stapelfeldt, Hartmut Wach, Peter Purps, Frank Hölzig, Peter-Michael Dreeser, Andreas Goecke, Jens Tietböhl, Norbert Kleine und Andreas Meinken.