Lentföhrden. 71 Bewohner und 55 Mitarbeitende der „Waldburg“ in Lentföhrden atmen auf. Wer das Heim gekauft hat und wer es nun betreibt.

Für die 71 Bewohnerinnen und Bewohner und 55 Mitarbeitenden des Alten- und Pflegeheims „Zur Waldburg“ in Lentföhrden waren die vergangenen Monate eine Zitterpartie. Nachdem die Geschäftsführung am 21. Juli ein Insolvenzverfahren angeschoben hatte, war die Zukunft der Einrichtung und der Arbeitsplätze unklar. Dass der Insolvenzverwalter Jens-Sören Schröder nun sowohl einen neuen Besitzer als auch einen neuen Betreiber des Heimes verkünden konnte, sorgt für Erleichterung. Vor allem bei den Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Angehörigen.