Feuerwehr Norderstedt

Smart und Wohnmobil in Flammen – war es ein Brandstifter?

Von dem Wohnmobil blieb nur ein Wrack übrig.

Von dem Wohnmobil blieb nur ein Wrack übrig.

Foto: Feuerwehr Norderstedt

Lauter Knall in der Nacht überrascht Anwohner. Feuer richtet in Norderstedt einen Schaden von mehreren 10.000 Euro an.

Norderstedt. Anwohner hören um 3.37 Uhr einen lauten Knall, Flammen schlugen aus den Fahrzeugen. Bei einem Feuer in Norderstedt ist in der Nacht zum Donnerstag ein Schaden von mehreren 10.000 Euro entstanden. Ein Smart und ein Wohnmobil standen am Friedrichsgaber Weg komplett in Flammen und brannten aus. Drei weitere Fahrzeuge, ein Wohnhaus und ein Carport wurden durch die Hitze beschädigt.

„Wir können Brandstiftung nicht ausschließen“, sagte Polizeisprecherin Sandra Firsching. Die Norderstedter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und die ausgebrannten Fahrzeuge beschlagnahmt. Bei der Rettungsleitstellen gingen mehrere Notrufe über die Nummer 112 ein.

Feuerwehr Norderstedt: Smart und Wohnmobil brennen

Die Freiwillige Feuerwehr Harksheide war mit 27 Männern und Frauen im Einsatz. Sie setzten für die Löscharbeiten 10.000 Liter Wasser und Schaum ein. Nach dem Ende der Löscharbeiten kontrollierte die Feuerwehrleute mit einer Wärmebildkamera, ob sich in den umliegenden Wohngebäuden noch Glutnester befinden. Diese Suche verlief negativ.

Wer verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter 040/528060 zu melden.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt