Tangstedt

Theater op Platt: Wenn de Göörn flügge worrn sünd...

| Lesedauer: 2 Minuten
Christopher Herbst
Silke Nehrlich und Georg Sellhorn spielen Lotte und Rudi Kellermann, die sich über die Erziehung von Tochter Bärbel streiten.

Silke Nehrlich und Georg Sellhorn spielen Lotte und Rudi Kellermann, die sich über die Erziehung von Tochter Bärbel streiten.

Foto: Jens Tietz

Die Plattdütsche Bühn’ Tangstedt präsentiert ihr neues Stück „Fröhstück bi Kellermanns“ – Ein Text op Platt.

Tangstedt. Den Freundinnen und Freunden des gepflegten Plattdeutsch legen wir heute das neue Stück der Plattdütschen Bühn’ in Tangstedt ans Herz. Selbstredend auf Plattdeutsch:

Theater-Ankündigung op Platt

Sünndagsmorrn in de Wohnköök vun Lotte (Silke Nehrlich) un Rudi Kellermann (Georg Sellhorn), de Fröhstücksdisch is fein indeckt un mookt aptiet. De Kaffee is heet un stevig, dat Ei is graad richtig, nicht to hatt un nich to week. Nu steiht een kommodigen Fröhstücksmorrn mit de heele Familje nix mehr in´n Weg.

Man een Stohl blifft leddig, Töller un Tass warrd nich anröhrt. Dochter Bärbel is düsse Nacht wegbleben. Dat is nu Grund noog för Vadder Rudi, muffig öber dat versümte Groottrecken vun sien Froo to resoneren. So as veele Ehepoore in ehr Öller stellt nu ok Lotte un Rudi fast, dat de Göörn flügge worrn sünd.

Wiel deß Lotte sik al lang mit düsse niege Situatschon affunnen hett un Stück bi Stück en heel nieges „Lebensgefühl“ wies warrd, deit sik ehr Mann bannig swoor dormit. Taag un bloots nich lüüt bigeben geiht he gegen de leevwunnen Gewohnheit an.

Theater als Plattdeutsch-Sprachkursus

Na? Alles verstanden? Wenn nicht und falls Sie das Stück quasi als Sprachkursus belegen wollen, hier noch mal die hochdeutsche Zusammenfassung der Ereignisse: Die Plattdütsche Bühn’ Tangstedt ist endlich zurück aus der Corona-Pause und präsentiert ab der Premiere am Freitag, 8. Oktober, ihr neues Stück „Fröhstück bi Kellermanns“.

Und darum geht es: Mutter Lotte (Silke Nehrlich) und Vater Rudi (Georg Sellhorn) haben in ihrer Wohnküche den sonntäglichen Frühstückstisch appetitlich gedeckt, der Kaffee ist heiß, das Ei hat die richtige Konsistenz, als sie merken: Ihre Tochter Bärbel fehlt. Sie ist über Nacht weggeblieben und nicht nach Hause gekommen.

Das liebe Kind ist also flügge geworden. Das erleben viele Ehepaare in diesem Alter. Während Lotte es in Ordnung findet, dass die Tochter erwachsen wird, sich damit arrangiert und selbst ein neues Lebensgefühl entdeckt, schimpft Rudi über vermeintliche Erziehungsversäumnisse seiner Gattin. Und verteidigt zäh und unbeirrbar liebgewonnene Gewohnheiten. Er tut sich mit dem Wandel schwer.

Aufgeführt wird das Stück im Gasthof Alter Heidkrug in Kayhude an der Segeberger Straße 10. Die Sitzplätze dort werden im Schachbrettmuster angeordnet sein, um die Abstände aufgrund der Corona-Pandemie zu wahren.

Fröhstück bi Kellermanns, 12 Termine, 8.10-30.10, immer freitags, 19.30, oder sonnabends, 16.00, die vier Sonntage sind ausverkauft. Tickets 10 Euro unter 04109/92 95 oder per Mail unter pbtangstedt@t-online.dewww.theatertangstedt.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt