Kreis Segeberg

Konzert und Mitmachaktion – Tag der Kinder in Norderstedt

| Lesedauer: 2 Minuten
 Spaß und gute Laune garantiert: Richards Kindermusikladen kommt in den Stadtpark Norderstedt.

Spaß und gute Laune garantiert: Richards Kindermusikladen kommt in den Stadtpark Norderstedt.

Foto: KIMULA

Die kleinen Bürgerinnen und Bürger stehen am 20. September im Mittelpunkt. Was auf dem Programm steht.

Norderstedt.  Ein Tag im Jahr gehört allein den Kindern – der Weltkindertag am 20. September. „Kinder haben Rechte“ steht in diesem Jahr als Titel über dem Tag. Das Jugendamt der Stadt Norderstedt, einige freie Träger und die Stadtpark Norderstedt GmbH feiern den Weltkindertag mit einem kostenlosen Programm rund um Kinderschutz und Kinderrechte.

Konzert auf der Waldbühne im Norderstedter Stadtpark

Das Highlight: Am Sonnabend, 18. September, kommt Richards Kindermusikladen in den Stadtpark. Um 15 Uhr wird die Band auf der Waldbühne auftreten. Sie singen Lieder über den chaotischen Familienalltag, über kleine Spinnereien und lustige Entdeckungen. Musik mit Groove und Herz für Kinder und deren Erwachsene, fantasievolle Texte zum Nachfragen und Weiterspinnen. Organische Rhythmen, echte Instrumente, kein Schlumpfgummipop! Mitmachen ist ausdrücklich gewünscht.

Neben dem Konzert gibt es am Sonnabend, zwischen 14 und 17 Uhr, diverse Spiel-, Sport- und Mitmachaktionen für Kinder. In der Evangelischen Familienbildung Norderstedt am Kirchenplatz 1 kann gebastelt werden, im Jugendhaus „MuKu Buschweg“, Am Knick 20, macht das Spielmobil Station, und im Familienzentrum Mitte/Harksheide am Kirchenplatz 2 werden Spiele im Freien angeboten. Infos zu Kinderrechten und eine Malaktion bietet das Familienzentrum Friedrichsgabe, am Erlengang 9, an.

Eine Hüpfburg, Entenangeln und das Sieben von Zaubermuscheln steht im Familienzentrum Garstedt an der Kirchenstraße 12a auf dem Programm. Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können auf dem Bauspielplatz Falkenhorst an der Emanuel-Geibel-Straße 21, Keramikbecher und -teller bemalen und anschließend mit nach Hause nehmen. Eltern können mit einem kleinen Quiz ihre Kenntnisse zum Thema „Kinderrechte“ überprüfen.

Die Angebote im Freien hängen von der Wetterlage ab. In den Einrichtungen gelten die Hygieneauflagen und Maskenpflicht. Eingeladen sind dort vor allem die Kinder und Familien aus den umliegenden Wohnbereichen.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt