Norderstedt

Räuber überfallen 20-Jährigen und stehlen Smartphone

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).

Foto: Eibner-Pressefoto / picture alliance / dpa

Einer der beiden Täter griff den Hamburger an. Die Polizei fahndet nun nach den Männern und sucht nach Zeugen.

Norderstedt.  Ein 20-jähriger Hamburger wurde am Freitagabend, 18. Dezember, auf dem Grasweg in Norderstedt von zwei bislang unbekannten Männern beraubt. Der 20-Jährige ging die Straße gegen 21.41 Uhr entlang, als er in der Nähe der Einmündung in die Straße Buckhörner Moor auf eine Gruppe Jugendlicher stieß.

Zwei der jungen Männer lösten sich aus der Gruppe. Laut Polizei soll dann ein Täter auf den Hamburger einschlagen haben, der andere entriss dem 20-Jährigen das Smartphone. Beide flohen daraufhin in unterschiedliche Richtungen. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos.

Der zuschlagende Täter sei schlank und dunkel gekleidet gewesen. Der zweite Unbekannte soll zwischen 1,80 und 1,85 Metern groß und von hagerer Statur sein. Sein Alter wurde auf circa 17 Jahre geschätzt. Er wurde als möglicherweise arabischstämmig beschrieben und hatte schwarzes, gelocktes Haar, das an den Seiten kurzgeschoren war. Der Mann war ebenfalls dunkel gekleidet.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Norderstedt bitten um Zeugenhinweise unter 040/52 80 60.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt