Kreis Segeberg

Norderstedt – Die Kunst-Pause ist zu Ende

| Lesedauer: 3 Minuten
Marcel Kösling, die „Allzweckwaffe des jungen Kabaretts“, wird das Publikum am 12. Juli unterhalten und verzaubern.

Marcel Kösling, die „Allzweckwaffe des jungen Kabaretts“, wird das Publikum am 12. Juli unterhalten und verzaubern.

Foto: Kerstin Pukal

Kulturtreff Norderstedt präsentiert am 12. Juli eine unterhaltsame Mixed-Show im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum – für maximal 50 Besucher.

Norderstedt.  Gerade finden in Norderstedt und der Region wieder die ersten Kulturveranstaltungen statt, da lädt der Kulturtreff Norderstedt auch schon für Sonntag, 12. Juli, 17 Uhr, zum Saison-Abschluss ins Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum in Norderstedt-Mitte ein. „Wir mussten kurzfristig neu planen“, sagt Organisator Gunnar Urbach, „da der eigentlich vorgesehen Auftritt der Gruppe ,Take U.S. Music‘ wegen der geltenden Corona-Vorschriften leider nicht stattfinden kann. Deshalb haben wir nun lokale Künstlerinnen und Künstler eingeladen, denen wir nach der Corona-Zwangspause einen Auftritt und mit einer Förderung durch die Initiative ,We kick Corona’ ein Honorar vermitteln können.“

Und so können sich die Norderstedter am 12. Juli auf eine unterhaltsame Mixed-Show mit Comedy, Klavierkabarett, Pop- und Musicalsongs und Zauberei, präsentiert von Matthias Brodowy, Marcel Kösling, Hans-Hermann Thielke, Sabine Meyer und Xandra Dee, freuen.

Matthias Brodowy will der Apokalypse ein Bein stellen

Matthias Brodowy ist ein Hypochonder, der in der nächsten Sekunde irgendeinen über ihn einbrechenden Super-GAU erwartet. Im Zweifel einen dinosauriesken Meteoriteneinschlag! Und gerade deswegen ist er der Meinung, dass definitiv keine Zeit mehr für Pessimismus ist. Warum also nicht der Apokalypse ein Bein stellen und einfach mal handeln? Denn es wäre zu schade, die Welt Leuten zu überlassen, denen man es sowieso nie recht machen kann.

Hans-Hermann Thielke hat sich mit Goldfischen beschäftigt, mit Mardern gekämpft und einiges über das Leben gelernt. Wichtigen Fragen wie „Kommen Goldfische nach ihrem Ableben in den Himmel?“ oder „Was mache ich, wenn mir bei einem Stromausfall plötzlich schwarz vor Augen wird?“ und „Ist der Käufer meines Kleinwagens verpflichtet, den darin wohnenden Marder zu übernehmen?“ geht er auf den Grund. Er singt, tanzt, jongliert, erzählt Witze, putzt die Brille – und kommt wie immer vom Hundertsten ins Tausendste.

Der Norderstedter Kulturpreisträger Marcel Kösling verbindet auf charmante und schlagfertige Art Comedy, Kabarett, Musik und Zauberei. Er zeigt preisgekrönte Nummern, für die ihn seine Fans lieben. Dabei ist jeder Abend anders, und es bleibt eine Überraschung, welche Nummern er im Schlepptau hat. Die „Allzweckwaffe des jungen Kabaretts“ vereint alles mühelos zu einem mitreißenden Mix, der jeden begeistert. Seine Programme bringen die Zuschauer gleichermaßen zum Lachen, Nachdenken und Staunen.

Maximal 50 Besucher können bei der Show dabei sein

Sabine Meyer und Xandra Dee teilen nicht nur die Leidenschaft zur Musik, sie überzeugen mit ihren außergewöhnlichen Stimmen jedes Publikum. Beide haben schon auf Kreuzfahrtschiffen gearbeitet. Während Xandra Dee auf Hochzeiten, Firmenevents und Großveranstaltungen unterwegs war, eroberte Sabine Meyer beim „Mamma Mia“-Musical im Hamburger Operettenhaus das Publikum. Kurzum: Gute Laune sind bei ihrem gemeinsamen Musical- und Pop-Programm garantiert!

( frs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt