Bad Bramstedt

Jutta Matzen spielt seit 50 Jahren im BT-Orchester

Karen Ahrens (r.) und Detlef Horst (beide 40 Jahre dabei) haben Jutta Matzen, die seit 50 Jahren im Orchester mitspielt, in die Mitte genommen. Zehn Jahre dabei sind Luisa Ebeling (oben v. l.), Chisara Endrikat und Moritz Schwalgin.

Karen Ahrens (r.) und Detlef Horst (beide 40 Jahre dabei) haben Jutta Matzen, die seit 50 Jahren im Orchester mitspielt, in die Mitte genommen. Zehn Jahre dabei sind Luisa Ebeling (oben v. l.), Chisara Endrikat und Moritz Schwalgin.

Foto: BT Orchester

Auch ihr Sohn Thorben spielt im Orchester als Schlagzeuger, Tochter Ines spielt wie ihre Mutter Bariton. Es gab weitere Ehrungen.

Bad Bramstedt. Das Orchester der Bramstedter Turnerschaft hat Jutta Matzen aus Bad Bramstedt für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die heute 66-Jährige kam mit der Ausbildung zur Floristin im Blumenhaus Kruse an der Beeckerbrücke bei Gärtnermeister Walter Kruse zur Musik. Er war auch Gründer und Leiter des BT-Orchesters und sorgte dafür, dass seine Auszubildende in den Verein eintrat und Bariton lernte.

Dem Instrument und dem Verein ist Jutta Matzen 50 Jahre treu geblieben und wurde dafür von der BT-Orchester-Vorsitzenden Jessica Tonn geehrt. Sohn Jan Thorben spielte ebenfalls viele Jahre im Orchester als Schlagzeuger, Tochter Ines ist heute noch dabei und spielt wie ihre Mutter Bariton.

Ebenfalls geehrt wurden mit Urkunden und Blumen Flötistin Karen Ahrens und Saxofonist Detlef Horst für 40 Jahre Mitgliedschaft im Orchester. Seit zehn Jahren dabei sind: Luisa Ebeling (Euphonium), Chisara Endrikat (Posaune), Moritz Schwalgin (Schlagzeug) und in Abwesenheit Eric Singer (Trompete).

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt