Norderstedt
Bad Bramstedt

Umbau des Gymnasiums beschlossen

Bad Bramstedt will 1,3 Millionen Euro in die Jürgen-Fuhlendorf-Schule investieren

Bad Bramstedt steht vor einer Millioneninvestition: Bau- und Bildungsausschuss haben gemeinsam den Umbau der Jürgen-Fuhlendorf-Schule beschlossen. Das Projekt, das noch in diesem Jahr beginnen soll, wird voraussichtlich 1,3 Millionen Euro kosten. Möglicherweise rücken die ersten Bauarbeiter und Handwerker bereits in den Sommerferien an.

Bis auf wenige SPD-Mitglieder votierten beide Ausschüsse mit klarer Mehrheit für den Umbau. Detaillierte Pläne sollen demnächst vorliegen und beraten werden. Dann steht auch fest, welche Fördermittel die Stadt einwerben. Das Gymnasium kann selbst 60.000 Euro beisteuern. Bevor der Bau beginnt, muss die noch bestehende Haushaltssperre für den Umbau aufgehoben werden.

Zwei Jahre haben sich Schüler und Lehrer der Jürgen-Fuhlendorf-Schule intern mit dem Projekt beschäftigt. Als besonders problematisch bewerten sie die Verkehrssituation an der Schule. Dort kommt es immer zu gefährlichen Situationen, weil auf engem Raum Busse, Autos, Radfahrer und Fußgänger unterwegs sind. Ende 2017 hatten Schüler mit einer Demonstration in der Innenstadt auf diese Gefahren hingewiesen und eine neue Verkehrsführung gefordert. Außerdem wünscht sich die Schule mehr Flächen für Spiel und Sport.