Norderstedt
Henstedt-Ulzburg

Weihnachtsbaby Gabriel kam früher als erwartet

Weihnachtsbaby Gabriel

Weihnachtsbaby Gabriel

Foto: Paracelsus-Klinik / HA

Babyboom: In diesem Jahr wurden in der Henstedt-Ulzburger Paracelsus-Klinik bereits 862 Kinder geboren.

Henstedt-Ulzburg.  Ein schöneres Geschenk hätte Laura Maria Toader-Sterp zum Weihnachtsfest wohl nicht bekommen können: Am 24. Dezember kam ihr zweiter Sohn in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg zur Welt. Gabriel erblickte um 16.07 Uhr das Licht der Welt. Der kleine Junge misst 49 Zentimeter und wiegt 3170 Gramm. Die Geburt verlief für Mutter und Kind unproblematisch.

Gabriels Geburtstermin war eigentlich für den 31. Dezember errechnet worden. Die Schnelligkeit ihres Sohnes stört die Mutter gar nicht. Sie ist über ihr „Weihnachtsgeschenk“, wie sie ihren Sohnemann nennt, einfach nur überglücklich. Ob es Gabriel später stören wird, dass Geburtstag und Weihnachten auf einen Tag fallen? Die Mutter beugt schon einmal vor: „Geschenke gibt es zweimal“, sagt die Kaltenkirchenerin.

Zum Geburtsglück hatte unter anderem Hebamme Anne Reichmuth beigetragen, die laut Laura Maria Toader-Sterp „tolle Arbeit geleistet“ hat. Damit wurde die junge Mutter noch einmal in ihrer Entscheidung bestätigt, die Paracelsus-Klinik für die Entbindung zu wählen. „Hier ist alles so freundlich und schön“, freute sie sich einen Tag nach der Geburt über die familiäre Atmosphäre in dem Krankenhaus. Weil alles so reibungslos verlaufen ist, hofft sie nun, spätestens in ein paar Tagen zu Hause bei der Familie zu sein. Darüber würden sich ihr Mann Joan und der ältere Sohn Paul Joan (7) natürlich auch sehr freuen.

In diesem Jahr wurden bis Weihnachten bereits 862 Babys in der Paracelsus-Klinik geboren. „Das sind 150 Babys mehr als im vergangenen Jahr, also ein richtiger Babyboom“, sagt Anja Ballnat, Kinderkrankenschwester und Stillberaterin.