Norderstedt
Norderstedt

Mordsspektakel im Festsaal am Falkenberg

Die namensgebenden acht Frauen (von links): Ann-Kathrin Hubrich, Yvonne Fröhlich, Sophie Hubrich, Ramona Hubrich, Jutta Schmidt-Scherlitzki, Uli Borcic, Ricarda Mallée, Nadine Chiara Carstensen

Die namensgebenden acht Frauen (von links): Ann-Kathrin Hubrich, Yvonne Fröhlich, Sophie Hubrich, Ramona Hubrich, Jutta Schmidt-Scherlitzki, Uli Borcic, Ricarda Mallée, Nadine Chiara Carstensen

Foto: Heike Linde-Lembke

Mit der Krimi-Komödie „Acht Frauen“ hat das Amateurtheater Pur am Sonnabend Premiere. Es geht um Mord, Schuld und eine Menge Geld.

Norderstedt.  Wenn acht gestandene Frauen sich um ein einziges Kissen raufen, muss es besonders kostbar sein, mit Juwelen gefüllt oder mit Geld, mit viel Geld. Diese skurrile Szene bringen acht Schauspielerinnen vom Norderstedter Amateurtheater Pur mit der Komödie „Acht Frauen“ von Robert Thomas auf die Bühne im Festsaal am Falkenberg. Am Sonnabend, 28. Mai, ist Premiere. Regie führt Burga Jonas. Die Handlung spielt in Frankreich. An einem eisigen Wintermorgen findet ein Dienstmädchen den Herrn des Hauses noch im Bett vor. Mausetot. Mit einem Messer im Rücken. Seine Hinterbliebenschaft sind acht Frauen. Ist die Mörderin darunter? Und wenn ja, wer ist es? Der Ruf nach der Polizei gelingt nicht, das Telefonkabel ist gekappt. Das Auto springt auch nicht an.

Also begeben sich die Frauen auf Mörderjagd im eigenen Haus und analysieren, was geschehen sein könnte. Schnell verdächtigt jede die andere. Keine will es gewesen sein. Aber alle haben ein handfestes Mordmotiv. Und alle waren fähig und in der Lage, dem Hausherrn das Messer in den Rücken zu rammen.

Mamy alias Jutta Schmidt-Scherlitzki rangelt mit Uli Borcic als Gaby, Ann-Kathrin Hubrich als Susanne, Sophie Hubrich als Catherine, Ramona Hubrich als Augustine, Yvonne Fröhlich als Pierette, Ricarda Mallée als Madame Chanel und Nadine-Chiara Carstensen als Louise im das mysteriöse Kissen. Und zerfetzen es schließlich. Heraus quillt ein Vermögen!

Aufführungen der Komödie „Acht Frauen“: Sonnabend, 28. Mai, Premiere, Sonntag, 29. Mai, Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Juni, jeweils von 19 Uhr an, im Festsaal am Falkenberg, Langenharmer Weg 90, Norderstedt. Eintrittskarten zu 7,50 Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/60 94 17 57, unter www.theaterpur.de im Internet und an der Abendkasse.