Norderstedt
Ellerau

Nick Schäfer will sich in die nächste Runde rocken

Dem heutigen Freitag haben die Fans von Nick Schäfer entgegengefiebert.

Ellerau. Der 18-Jährige aus Ellerau steht erneut auf der SAT.1-Bühne von „The Voice of Germany“. In der zweiten Runde der TV-Show heißt es: Alles oder nichts, denn Nick tritt in den „Battles“ an. Gegnerin ist Roxanne Henghuber aus Falkenberg. Die beiden performen den Song „Black Chandelier“ von Biffy Clyro, eine eher rockige Nummer. Also genau das Gegenteil des Songs, mit dem Nick Schäfer die Jury in der ersten Runde der Castingshow überzeugen konnte. Bei „Und wenn ein Lied“ von den Söhnen Mannheims hatte er noch mit seiner gefühlvollen Stimme geglänzt – getreu seinem Motto: Man muss nicht unbedingt Profisänger sein, um Menschen zu überzeugen und zu berühren.

Aber: Angst hat Nick nicht vor dem Rock-Song, seine Stimme bezeichnet er selbst als vielseitig und mit einem leichten rauen Ton. Man darf also gespannt sein, wie der Ellerauer diese Herausforderung meistert. Entscheiden muss am Ende Jurorin Stefanie Kloß. Die wählte Nick in der ersten Runde aus und ging gleich mächtig auf Tuchfühlung. Ob die enge Bindung bis in die nächste Runde hält, gibt es heute Abend ab 20.15 Uhr auf SAT.1 zu sehen.