Norderstedt
Wahlstedt

Feuerwehr rettet Bewohner aus verqualmtem Haus

Die Feuerwehr hat in Wahlstedt vier Bewohner aus einem verqualmten Mehrfamilienhaus gerettet. Unglücksursache war vermutlich angebranntes Essen auf einem Küchenherd.

Wahlstedt.

Mehrere Anwohner hatten am Mittwochabend den Notruf 112 gewählt und das Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Waldstraße gemeldet. Als die ersten Feuerwehrleute vor dem Gebäude eintrafen, stand ein Mann auf dem Dach, der sich vor dem Qualm in Sicherheit gebracht hatte. Anderen Bewohnern war wegen des Qualms der Fluchtweg versperrt.

Mehrere Trupps der Feuerwehr drangen in das Haus ein und kontrollierten sämtliche Wohnungen. „Über die inzwischen eingetroffene Drehleiter wurden eine Person aus einem Dachgeschossfenster und eine zweite Person aus dem ersten Obergeschoss gerettet“, berichtet Einsatzleiter Jörg Neubauer. „Zwei weitere Personen wurden über das Treppenhaus gerettet.“

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Der Brand hatte eine Küche weitgehend zerstört. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr, ob auch die letzten Glutnester erstickt worden waren. „Zum Entrauchen des Treppenhauses kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz“, berichtete Neubauer.