Norderstedt
Norderstedt

Strampeln für die Energieversorgung

Beim Straßenfest auf der Ulzburger Straße sind ungewöhnliche Fahrräder die Stars

Norderstedt. Wie viel Strom braucht es eigentlich, damit der Bass so richtig fett aus den Boxen klingt? Elektrische Energie und der Aufwand seiner Erzeugung ist für den Verbraucher schwerer fassbar zu machen. Eine unterhaltsame Methode hat die Nachhaltigkeits-Initiative Morgenwelt entwickelt: Rocks – die erste mit Muskelkraft betriebene Bühne Europas.

Am Sonntag, 21. September, wird die Bühne beim autofreien Straßenfest auf der Ulzburger Straße eine der Hauptattraktionen sein. Geplant ist ein Poetry-Slam-Wettbewerb, bei dem junge Dichter spontan Texte auf der Bühne auf Höhe der Waldstraße präsentieren. Auf Fahrrädern, die im Hinterrad mit einem Generator bestückt sind, treten die Besucher vor der Bühne in die Pedale – so erzeugen sie den Strom für das Bühnenprogramm mit Muskelkraft. Je fetter der Bass sein muss, je mehr Energie also benötigt wird, desto höher ist der Trittwiderstand auf den Fahrrädern. Wenn die Radfahrer nicht genügend strampeln, reicht der Strom nicht aus, um die Performance auf der Bühne zu versorgen.

Das gibt den Radfahrern einerseits die Macht, beim Poetry Slam unpopuläre Beiträge einfach auszubremsen. Auf der anderen Seite werden die Radler selbst zu Darstellern, wenn sie vom Publikum angefeuert werden.

Am Sonntag sperrt die Stadt von 6 bis 20 Uhr den Abschnitt zwischen Langenharmer Weg und Harckesheyde auf der Ulzburger Straße, von 11 bis 17 Uhr wird der etwa 1,3 km lange Straßenabschnitt zur autofreien Festmeile. Zum 7. Mal hat das Amt Nachhaltiges Norderstedt in Zusammenarbeit mit dem Initiativkreis Ulzburger Straße und zahlreichen weiteren Akteuren ein vielfältiges Programm auf fast zwei Hektar Spiel-, Sport- und Freizeitfläche auf die Beine gestellt.

Im Mittelpunkt steht anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche die umwelt- und klimafreundliche Mobilität. Über 100 teilnehmende Unternehmen, Vereine und städtische Einrichtungen sind dabei; etwa 40.000 Besucher werden erwartet.

Martina Braune vom Amt Nachhaltiges Norderstedt: „Wir wollen umweltgerechte Fortbewegung positiv erlebbar machen und dazu anregen, das eigene Mobiliätsverhalten zu überdenken.“ Einen Schwerpunkt bildet die Fortbewegung mit dem Fahrrad. Gezeigt werden zahlreiche ungewöhnliche Zweiräder, darunter zwei Neandertaler, die ihr Holzfahrrad präsentieren, außerdem werden zahlreiche Rad-Varianten für den Transport von Lasten gezeigt. Besucher können ihr eigenes Rad kostenlos in einer bewachten „Fahrrad-Garderobe“ abgeben.

Um 15 Uhr beginnt der Musik- und Tanzumzug Movimento auf der Ulzburger Straße. Mehr als 300 Personen werden das Publikum wieder in ihren Bann ziehen und gute Stimmung verbreiten. Über 20 Gruppen tanzen vom Startpunkt Ulzburger Straße 499, Höhe Harckesheyde, bis zur Muskelkraftbühne. Das Bühnenprogramm bietet Unterhaltung für jede Altersgruppe: Für die Kleinsten singt Machtdochnix freche Lieder, Rock-Klassiker in neuem Gewand bringen die Herren von Rock on Shalom auf die Bühne, und die Moorbek Shippers schmettern Shantys. Erstmals gibt es ein Abschlusskonzert: Von 17 bis 19 Uhr sorgt die Norderstedter Band Jones mit Funk und Soul für einen musikalischen Ausklang.

Highlight bei den Aktionen der Geschäftsleute wird die „Titanic“ sein, eine acht Meter hohe Rutsche für die Kleinen. Zahlreiche Geschäfte haben originelle Spiele vorbereitet. Weil es ein verkaufsoffener Sonntag ist, darf die Gelegenheit genutzt werden, in den Geschäften ein Schnäppchen zu machen. Selbstverständlich finden sich entlang der Straße viele Stände mit lukullischen Köstlichkeiten und Getränken, darunter auch Bio-Anbieter.

Henning Schurbohm, 1. Vorsitzender des des Initiativkreises: „Für uns ist das Straßenfest eine gute Gelegenheit, das vielfältige Angebot der Einkaufsmeile Ulzburger Straße auch jenen zu vermitteln, die nicht täglich bei uns einkaufen. Wir hoffen, dass wir mit der in Kürze beginnenden Umgestaltung der Straße in Zukunft noch mehr Kunden und Kundinnen gewinnen.“

Das komplette Programm des autofreien Straßenfestes 2014 gibt es im Internet unter www.die-ulzburger.de