Norderstedt

Schon wieder ein Überfall auf einen Rentner

Erneut haben Unbekannte im Kreis Segeberg einen Rentner in seinem Haus überfallen.

Norderstedt. Am Donnerstagmorgen drangen zwei Männer und eine Frau am Kurzen Kamp in Norderstedt in das Haus eines 74-Jährigen ein und schlugen auf ihn ein. „Anschließend durchsuchten sie das Haus nach Wertgegenständen und flüchteten schließlich in einem Auto mit einer unbekannten Menge Bargeld“, teilte die Polizei mit. Der Rentner wird in einem Krankenhaus behandelt, über die Schwere seiner Verletzungen wollte die Polizei noch keine Auskunft geben.

Tatzeit war zwischen 8 und 8.30 Uhr. Die Täter werden alle als schwarzhaarig beschrieben und sind zwischen 40 und 50 Jahre alt. Eine anschließende Fahndung der Polizei verlief negativ. Die Kripo Norderstedt ermittelt. Hinweise von Zeugen an die Polizei unter Telefon 040/528060.

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei die Verhaftung von zwei Männern gemeldet, die ein älteres Ehepaar in Hartenholm überfallen hatten und für einen Raub in Oersdorf infrage kommen. Außerdem prüft eine Spezialdienststelle der Kieler Kripo, ob auf das Konto der beiden Aserbaidschaner weitere Raubüberfälle auf ältere Menschen im Kreis Segeberg gehen, die seit 2011 ungeklärt sind. Die Kripo prüfe Zusammenhänge, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

( (tz) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt