Norderstedt

Freunde von Kohtla Järve laden zum plattdeutschen Nachmittag

Unermüdlich sammelt der Norderstedter Kulturverein „Freunde von Kohtla Järve, Johvi und Umgebung“ Spenden für die Suppenküche der Tagesstätte im estnischen Püssi.

Norderstedt. Nun wird der Verein zehn Jahre alt und will diesen Geburtstag mit einem plattdeutschen Nachmittag am Sonntag, 3. November, von 16 Uhr an im Festsaal am Falkenberg, Langenharmer Weg 90, in Norderstedt feiern. Der Erlös dieses Konzerts mit Lesung geht wieder an die Suppenküche. „Vor allem die Winter sind für die alten und armen Menschen dort sehr hart und entbehrungsreich“, sagt Margot Bankonin, maßgebliche Initiatorin der Benefizaktionen. Für die Bühne konnte sie wieder Norderstedts Autorin und Vorleserin Christa Heise-Batt, Hermann Todt von der „De plattdütsche Bühn' Tangstedt“ und den gemischten Chor Steertpogg-Sängers gewinnen. Kaffee und selbst gebackener Kuchen werden bereits ab 14.30 Uhr serviert. Karten zu neun Euro gibt es im Vorverkauf, unter Telefon 040/5221307 und 040/5228988 sowie an der Tageskasse.