Kindernachrichten

Nachrichten für Gehörlose

Am Sonntag ist Internationaler Tag der Gehörlosen.

Aus diesem Anlass übersetzt eine Gebärdendolmetscherin erstmals die komplette „logo!“-Nachrichtensendung live im Studio. Die Sendung beginnt am Sonntag um 19.50 Uhr auf dem Kinderkanal (KiKA). „logo!“ möchte auf die Situation der rund 80.000 Gehörlosen in Deutschland aufmerksam machen und gehörlosen Kindern ermöglichen, eine komplette „logo!“-Sendung zu verfolgen. Außerdem sollen hörende Zuschauer erleben können, wie eine „logo!“-Sendung in Gebärdensprache aussieht. Die Gebärdensprache besteht aus kombinierten Zeichen (Gebärden), die vor allem mit den Händen, in Verbindung mit Mimik und Mundbild (lautlos gesprochene Wörter oder Silben) und zudem im Kontext mit der Körperhaltung gebildet werden.

Auch inhaltlich setzt sich die Sendung an diesem Tag mit dem Thema Gehörlosigkeit auseinander: Die Zuschauer lernen eine Familie kennen, in der die Eltern taub sind, die Kinder aber hören können. Wie wird in der Familie kommuniziert? Wie haben die Kinder sprechen gelernt? Und gibt es durch die Zweisprachigkeit auch manchmal Schwierigkeiten in der Familie? Antworten gibt der Kinderkanal.