Norderstedt

Die Stimme für den Bundestag per Briefwahl abgeben

Wer am 22. September verreist ist, trotzdem aber seiner Wahlpflicht nachkommen und sich an der Bundestagswahl beteiligen will, kann seine Stimme per Briefwahl abgeben.

Norderstedt. Die Unterlagen gibt es ab Montag, 26. August, im Wahlamt der Stadt Norderstedt, noch bevor die Wahlunterlagen verschickt werden. Die Anlaufstelle, die sich auf der Galerie in Höhe der Sitzungssäle über der Stadtbücherei befindet, ist montags und mittwochs von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie von 13.30 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Die Unterlagen für die Briefwahl bekommen die Norderstedter persönlich gegen Vorlage des Personalausweises oder durch einen formlosen Brief mit Unterschrift, Name, Anschrift und Geburtsdatum des Antragstellers. Die Mitarbeiter der Stadt beantworten im Wahlamt auch Fragen der Bürger und nehmen Anregungen entgegen.

( (ms) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt