Info

Gelber Sack seit 1991

Seit 1991 Jahren gibt es in Deutschland den gelben Sack, in dem zunächst nur Leichtverpackungsmaterial mit dem grünen Punkt gesammelt werden durfte. Da nach Inkrafttreten der aktuellen Fassung der Verpackungsverordnung zum 1. Januar 2009 keine Pflicht mehr besteht, den grünen Punkt auf registrierten Verpackungen anzubringen, gilt heute: In den gelben Sack oder die gelbe Tonne gehören ausschließlich Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall oder Verbundmaterialien – egal, ob mit oder ohne grünen Punkt. Betreiber des Trennungssystems ist die Duales System Deutschland GmbH.

Da die Bereitschaft der Deutschen zum Mülltrennen sinkt, halten Abfallwissenschaftler das Verschwinden des jetzigen Systems mittelfristig für möglich. Stattdessen könnten teure Sortiermaschinen die Arbeit der Mülltrennung übernehmen. Noch allerdings wird das als unwirtschaftlich angesehen.