Nachwuchssorgen

Feuerwehren wollen Migranten gewinnen

Hannover. Die Feuerwehren in Niedersachsen plagen Nachwuchssorgen. Das Landesinnenministerium will deshalb mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln gewinnen. Das geht aus dem Entwurf eines Abschlussberichts zur Sicherung des Brandschutzes hervor. Freiwillige Feuerwehrleute beklagen vor allem Probleme mit Arbeitgebern, die Einsätze während der Arbeitszeit nicht gerne sähen. Die Zahl der Freiwilligen ist in Niedersachsen von 1997 bis 2008 um rund sechs Prozent auf 128 612 zurückgegangen.