Bestohlener Händler findet Beute im Internet

Zingst. Nach einem Einbruch in sein Modegeschäft hat ein Ladenbesitzer aus Zingst die Beute im Internet wiedererkannt und damit die Polizei auf die Spur der Diebe geführt. Die Einbrecher hatten Mitte November Kleidungsstücke im Wert von rund 40 000 Euro aus der Boutique gestohlen. Der 41 Jahre alte Geschäftsführer recherchierte anschließend im Netz. Dort stieß er auf eine Reihe von Kleiderbügeln und Preisschildern, die ihm bekannt vorkamen. Kriminalbeamte konnten die Fährte bis nach Potsdam zurückverfolgen, wo ein ganzes Warenlager des Hauptverdächtigen ausgehoben wurde.