Bad Schwartau: Feuerwehreinsatz

Feuer mit Folgen in Mehrfamilienhaus

Bei einem Brand hat sich eine 84-jährige Bewohnerin am Dienstagmorgen lebensgefährliche Verletzungen zugezogen und musste wiederbelebt werden.

Bad Schwartau. Feuerwehrmänner hatten die Frau aus einer völlig verqualmten Wohnung gerettet, teilte die Polizei mit. Auch ein Polizeibeamter wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, konnte aber am Nachmittag schon wieder entlassen werden.

Die Brandursache ist noch unbekannt, Hinweise aus Brandstiftung gibt es nach ersten Einschätzungen von Fachleuten des Landeskriminalamtes nicht. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses brachten sich selbst in Sicherheit und konnten nach Ende der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Höhe des Sachschadens durch das Feuer schätzt die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

( abendblatt.de )