Bremen. Trotz Verlusten holten die Sozialdemokraten am meisten Stimmen in Bremen bei der Europawahl. Weitere Parteien holten ein niedrigeres Wahlergebnis.

Die SPD ist im Land Bremen bei der Europawahl trotz Verlusten stärkste Kraft geworden. Die Sozialdemokraten holten 21,5 Prozent der Stimmen und somit drei Prozentpunkte weniger als bei der vorherigen Wahl 2019, wie aus dem vorläufigen Ergebnis vom späten Sonntagabend hervorgeht. Hinter der SPD landete die CDU mit 19,8 Prozent (Minus 2,1 Prozentpunkte). Die Grünen verloren 6,5 Prozentpunkte und kamen auf 16,2 Prozent.

Die AfD wurde viertstärkste Kraft mit 10,2 Prozent und konnte ihr Wahlergebnis um 2,5 Prozentpunkte steigern. Die Linke erzielte 5,8 Prozent (minus 2 Prozentpunkte), das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) holte aus dem Stand 5,6 Prozent und die FDP konnte sich mit 5,3 Prozent leicht verbessern. Das Land Bremen setzt sich aus der Stadt Bremen sowie Bremerhaven zusammen.