Peine. Die 25 bis 30 Jahre alte Frau kommt tragisch ums Leben. Sie hatte vor Kurzem eine Geburt. Zwei Tattoos könnten bei der Identifizierung helfen.

Eine Frau ist in Peine (Niedersachsen) tödlich verunglückt, weil sie in einen Altkleidercontainer klettern wollte. Nach bisherigen Ermittlungen hatte sie am Sonntag versucht, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in die Luke des Containers zu klettern.

Wie die Polizei mitteilte, verklemmte sich ihr Hals dabei. Die Frau verlor das Bewusstsein, Rettungskräfte konnten nur noch ihren Tod feststellen. Die Identität der Frau ist bislang nicht bekannt.

Frau stirbt in Altkleidercontainer – ist ihr Baby in Gefahr?

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Verstorbene eine frische Kaiserschnittnarbe hatte. Es könne daher derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass die Frau ein kleines Kind alleine in einer Wohnung zurückgelassen habe und sich dieses womöglich in einer Notsituation befinde, hieß es von den Ermittlern.

Die Polizei beschreibt die Verstorbene wie folgt:

  • ca. 25–30 Jahre
  • sehr schlank
  • südeuropäische Herkunft
  • schulterlange schwarze Haare
  • trug ein kurzes schwarz-weißes Oberteil, mit Buchstaben verziert und eine schwarze Hose
  • goldfarbene Kette mit auffälligen Anhängern am Hals
  • Tattoo mit den Buchstaben „SANYI“ auf dem linken Unterarm – möglicherweise könnte der letzte Buchstabe ein anderer sein
  • Tattoo mit den Buchstaben „KIRA“ auf dem rechten Oberarm

Wer Angaben zu der Frau oder Hinweise zu ihrem Kind geben kann, möge sich mit der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171 999-0 in Verbindung setzen.