Wolfsburg (dpa/lni). Auf einer Landstraße bei Wolfsburg stoßen zwei Fahrzeuge zusammen. Ersthelfer sind schnell zur Stelle, doch für einen der Autofahrer kommt jede Hilfe zu spät.

Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos auf einer Landstraße bei Wolfsburg ist ein 71 Jahre alter Mann tödlich verletzt worden. Ein 58-Jähriger wurde zudem schwer verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war der 71-Jährige am Dienstagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Auto in Wolfsburg-Hattorf auf die Gegenfahrbahn gefahren. Der 58-Jährige, der ihm dort mit seinem Wagen entgegenkam, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Bei der Kollision wurde das Auto des 58-Jährigen in einen Straßengraben geschleudert, der Wagen des 71-Jährigen fing an der Motorhaube Feuer. Ersthelfer und Rettungskräfte versorgten den 71-Jährigen. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Mann noch an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte. Der andere Autofahrer, der in seinem Wagen eingeklemmt war, wurde von der Feuerwehr befreit und anschließend in eine Klinik gebracht.